Mehrwertsteuer schnell und einfach berechnen

Unser Mehrwertsteuerrechner ermöglicht drei Berechnungen zu dieser Steuerart, nämlich

  • die Berechnung der Mehrwertsteuer auf einen Nettobetrag,
  • die Berechnung der enthaltenen Mehrwertsteuer in einem Bruttobetrag sowie
  • die Berechnung des Nettobetrages, der sich aus einem Bruttobetrag abzüglich Mehrwertsteuer ergibt.

Um diese Berechnungen vornehmen zu können, muss der prozentuale Mehrwertsteuersatz bekannt sein, der sich zwischen den Staaten des D.A.C.H.-Gebietes und auch zwischen einzelnen Produkten innerhalb eines Staates unterscheidet. So kennt beispielsweise Deutschland die beiden Mehrwertsteuersätze 7 % und 19 %.

Anwendung des Mehrwertsteuer-Rechners für Produkte und Leistungen im D.A.C.H.-Gebiet

Unseren Mehrwertsteuer Rechner können Anwender aus dem gesamten D.A.C.H.-Gebiet (Deutschland, Österreich, Schweiz) nutzen. Die anzuwendenden Steuersätze müssen bekannt sein. Es gibt zwei Mehrwertsteuersätze in Deutschland und jeweils drei in Österreich und der Schweiz. Nur beispielhaft und in jedem Fall nicht vollständig sollen einige Produkte oder Leistungen genannt werden, für welche die betreffenden Mehrwertsteuersätze gelten. Der Einzelfall ist jeweils gesondert zu prüfen. Die Steuersätze stammen von April 2018, sie können sich wieder ändern.

  • Deutschland 19 %: Normalsteuersatz auf die meisten Produkte und Dienstleistungen
  • Deutschland 7 %: ermäßigter Steuersatz zum Beispiel auf Pflanzenzucht, Viehhaltung, viele Lebensmittel, Leistungen von Künstlern, Zahntechnikerleistungen, Eintrittskarten für Museen, Konzerte und Theater, Zirkusvorstellungen, Filmvorführungen, Leistungen des Urheberrechts
  • Schweiz 7,7 %: Normalsteuersatz auf die meisten Produkte und Dienstleistungen
  • Schweiz 2,5 %: reduzierter Satz beispielsweise für Nahrungsmittel und weitere Alltagsleistungen
  • Schweiz 3,7 %: Sondersatz für Beherbergungsleistungen
  • Österreich 20 %: Normalsteuersatz auf die meisten Produkte und Dienstleistungen
  • Österreich 10 %: ermäßigter Steuersatz für viele künstlerische Leistungen
  • Österreich 13 %: spezieller ermäßigter Steuersatz für Pflanzenproduktion, Tierhaltung und viele Lebensmittel

Da das Eingabe­feld für den Mehrwertsteuersatz frei ist, kann der Rechner natürlich auch für andere beliebige Mehrwertsteuersätze und damit auch für andere Staaten genutzt werden.

Berechnung der Mehrwertsteuer

Die Mehrwertsteuer wird berechnet, indem ihr Prozentsatz mit dem Nettopreis einer Ware multipliziert wird. Der Brutto-Endpreis ergibt sich aus Addition von Nettopreis und Mehrwertsteuer. Bei einer Mehrwertsteuer von 19 % und einem Nettopreis von 100 Euro betrüge er 119 Euro. Die enthaltene Mehrwertsteuer in einem Bruttopreis wird wie folgt berechnet:

  • (100 x 19) : 119 = enthaltene Mehrwertsteuer von 15,966386
  • 100 – 15,966386 = Nettopreis von 84,03362
  • Gegenprobe: Nettopreis 84,03362 x 19 % = 15,966386 Mehrwertsteuer
  • Nettopreis 84,03362 + Mehrwertsteuer 15,966386 = Bruttopreis 100, der 119 % darstellt

Bei einer Berechnung mit dem Taschenrechner entstehen winzige Differenzen: Der Taschenrechner kann die Rundungen der fünften bis sechsten Nachkommastelle nicht korrekt erfassen. Eine Reihe solcher händischen Berechnungen würde zu größeren Ungenauigkeiten führen. Daher ist die Anwendung unseres Online-Mehrwertsteuerrechners zu empfehlen.

Bedeutung der Mehrwertsteuer

Finanzämter legen großen Wert auf den genauen Ausweis und die pünktliche Zahlung der Mehrwertsteuer. Ihre Verkürzung wird als Straftat geahndet, während eine Verkürzung anderer Steuerarten wie der Einkommensteuer zunächst (bis zu einer gewissen Größenordnung) nur mit vergleichsweise niedrigen Strafzinsen belegt ist, wenn nicht ein direkter Betrug nachweisbar ist. Die Mehrwertsteuer macht für die meisten Staaten den größten Teil ihres Gesamtsteueraufkommens aus. In Deutschland erwirtschaftet sie mehr als ein Drittel aller Steuern. Der zweitgrößte Posten ist die Lohnsteuer. Diese wird jedoch als Quellensteuer vom Arbeitgeber direkt abgeführt, ein Betrug ist damit nur sehr schwer möglich. Mehrwertsteuerbetrug durch Gewerbetreibende ist hingegen durchaus denkbar, daher schauen die Finanzämter hier genau hin. Manchmal haben Unternehmen sich auch ohne Betrugsabsicht nur verrechnet, doch die Würdigung als Straftat ist immer dieselbe. Mit unserem Mehrwertsteuerrechner sind solche Irrtümer auszuschließen.

twitter linkedin xing mail facebook computer